45 Weihnachtsgedichte für Kinder

Weihnachtsgedichte für Kinder

Alle Jahre wieder…beginnt schon ein berühmtes Kinderlied und stimmt auf Weihnachten ein. Das große Fest ist alle Jahre wieder etwas Besonderes, und jeder verbindet mit Weihnachten seine eigenen Geschichten. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, ist die perfekte Zeit, um still zu werden, sich eine Kerze anzuzünden und ein Buch zur Hand zu nehmen.

Der folgende Artikel enthält eine Auswahl an Weihnachtsgedichten für Kinder mit verschiedenen Themenschwerpunkten und soll eine Einstimmung auf das schönste Fest des Jahres sein. 

Weihnachtsgedichte für Kinder zum Aufsagen

Christkind hat Geburtstag

Weihnacht, Weihnacht ist schon wieder da,
ei das freut uns Halleluja!
Christkind hat Geburtstag heut,
und drum freuen sich alle Leut´
Weihnacht, Weihnacht ist schon wieder da,
ei das freut uns Halleluja!

Weihnachtsstimmung

Leise fallen Flocken nieder,
Weihnachten, es kehrt schon wieder.
Zuckersüßer Kekseduft,
liegt auch wieder in der Luft.
Tannenzapfen, Kerzenschein,
leuchtet in dem Zimmerlein.
Lichterglanz und Zauberwald,
Heiliger Abend kommt schon bald!

Heilige Nacht

Christkindlein wird bald geboren, 
in der Krippe in dem Stall.
Wunderbare Heilige Nacht,
hat den Retter uns gebracht.

Josef und Maria,
sind beim Christkindlein im Stall.
Liebes, kleines Jesulein,
komm in unser Herz hinein.

Das heilige Kind

Flockenzauber, Winterwald,
Heilig Abend kommt schon bald.
Hasen, Rehlein und der Bär,
kommen zu dem Kripplein her.
Ochs und Esel sind schon da, 
Eichhörnchen kommt auch, hurra!
Alle Tiere laufen geschwind,
hin zum heiligen Kind.

Ein Lichtlein

Glöckchen, Glöckchen leut geschwind,
für das süße Himmelskind.
Zünd dein kleines Lichtlein an,
dass es strahlend scheinen kann.

Sternlein leuchte hell in alle Welt,
hol die Hirten schnell vom Feld.
Maria hülle ein geschwind,
in den Mantel rein das Kind.

Christkindlein

Christkindlein, Christkindlein,
komm in unser Herz hinein.
Du hast alle Menschen gern, 
leuchtest heller als ein Stern.
Lächelst uns ganz lieblich an,
dass man nur dir danken kann.
dass du uns deine Liebe schenkst,
und auch immer an uns denkst.

Heiliger Abend

Am Christbaum strahlen schon die Kerzen,
weit geöffnet sind die Herzen,
alle warten auf das Kind,
Heiliger Abend schon beginnt.

Strahlend glänzt das kleine Zimmer,
wunderbarer Kerzenschimmer,
Kinderaugen strahlen hell,
Christkindlein komm bitte schnell!

Leiser Engel

Flügelschlagend und ganz leise,
geht ein Engel auf die Reise.
Fliegt hinunter auf die Erde,
dass es auch bald Weihnacht werde.

Hört! Ganz leise ist es schon,
nicht ein kleiner leiser Ton,
Alles wartet schon auf Erden,
dass es möge Weihnacht werden.

Lustige Weihnachtsgedichte für Kinder

Was macht der Osterhas?!

Weihnachten solls werden bald,
Tiere laufen durch den Wald,
Himmel, ja was ist denn das? 
Da sitzt ja der Osterhas!
Statt der Kekse gibt es Eier, 
das wird eine nette Feier,
Kerzenschimmer, Osternest,
Weihnachten und Osterfest.

Rentier Rudi

Kerze, Kerze leuchte helle,
Rentier Rudi laufe schnelle,
in der Zuckerbäckerei,
sind viele Englein schon dabei,
die besten Kekse auch zu backen,
Herzen, Sterne auch mit Zacken,
alle Kindlein aufgepasst,
bald beginnt die heilige Nacht!

Eier unterm Weihnachtsbaum

Ja was ist denn da heut los?
Das Erstaunen das ist groß!
Kommt da doch der Weihnachtsmann,
heuer mit einem Hasen an!
Schau doch nur wie er ihn neckt,
der Weihnachtsmann Geschenke versteckt!
Und Eier unterm Weihnachtsbaum,
was ist das für ein Weihnachtstraum!

Weihnachts-Chaos

Schokohasen, Weihnachtsbaum,
Bunte Kugeln, Kindertraum,
helle Glöckchen, Weihnachtskerzen,
Butterblumen, Kuchenherzen,
Schau dir dieses Chaos an,
welche Zeit ist denn nun dran?

Das Weihnachtsfest

Weihnachten es kommt heran,
Mama zündet Kerzen an.
Papa wartet auf das Fest, 
Kekse backen noch den Rest,
Geschenke unterm Weihnachtsbaum,
wunderschöner, netter Traum.
Oma, Opa sind schon da,
und die ganze Kinderschar,
Hund und Katze, und die Maus,
Weihnachten im ganzen Haus.

Was ist denn jetzt los?

Der Weihnachtsmann er kommt heran, 
er fährt mit seinem Schlitten an. 
Die Glöckchen läuten alle leise, 
ein Liedchen geht dann auf die Reise,
doch schau dir mal den Schlitten an,
er fängt doch glatt zum Tanzen an.
Die Rentiere drehen sich im Kreise. 
der Weihnachtsmann er lächelt leise,
er trinkt seinen Zitronentee,
hüpft mit den Rentieren durch den Schnee.

Der Weihnachtsmann kommt

Alle Kinder, sie schlafen schon,
da kommt der Weihnachtsmann mit einem Bonbon,
durch den Kamin ins dunkle Zimmer,
das bald wird leuchten im Kerzenschimmer,
leis teilt er die Geschenke aus, 
da kommt der Karli aus dem Bett heraus,
schüttelt dem Weihnachtsmann die Hand,
und kehrt zurück ins Träumeland.

Weihnachtstraum

Susi schaut gerade aus dem Fenster,
und sie glaubt, sie sieht Gespenster!
Da steht ein Elch auf ihrer Weide,
hält in der Pfote eine Kreide,
schreibt ihr einen Weihnachtsgruß, 
und er winkt mit seinem Fuß.

Kurze Weihnachtsgedichte für Kinder 

Schöne Zeit

Weihnachten du schöne Zeit, 
haltet euer Herz bereit. 
Christkind heut geboren wird,
es kommen Schafe und ein Hirt.

Jesulein

Liebes Jesulein,
komm in mein Herz hinein,
lass es Weihnacht sein, 
liebes Christkindlein.

Geburtstag

Christkind heut Geburtstag hat,
Weihnachten begonnen hat.

Wohlig warm

Kekse, Kerzen, Lichterschein, 
Christkind bist du noch so klein, 
ich bring dir eine Decke fein,
wohlig warm solls für dich sein.

Kleiner Weihnachtsstern

Lieber kleiner Weihnachtsstern,
führ mich zu der Krippe fern,
Christkind kam dort heut zur Welt, 
dunkle Nacht ist jetzt erhellt. 

Die süße Zeit

Weihnachtsbaum und Kerzenduft, 
Lebkuchen und Zauberluft, 
Weihnachten du süße Zeit, 
mache unser Herz bereit. 

Welche Freude überall

Schneeflöckchen fällt leise,
ein Stern geht auf die Reise, 
zum nächtlichen Stall,
welche Freude überall!

Das Wunder der Nacht

Zauberhafte Weihnachtszeit, 
zärtliche Geborgenheit, 
nächtlich Wunder in der Krippe, 
welcher Segen, welches Glücke!

Läutet ein

Lass es wieder Weihnacht werden, 
und ein Engel fliegt zur Erden, 
läutet uns die Stunde ein,
wann Christkind wird geboren sein. 

Christliche Weihnachtsgedichte für Kinder 

Maria und Josef

Maria und Josef,
das Kindlein im Stall,
Christ ist geboren, 
welcher Friede überall,
diese Heilige Nacht, 
hat uns den Erlöser gebracht. 

Das himmlische Kind

Ein Stern war der Bote, 
für die Hirten am Feld,
sie waren als Erste,
von Gott auserwählt, 
zu sehn in der Krippe, 
das himmlische Kind,
lauft schnell hin ihr Hirten,
lauft schnell hin geschwind!

Es ist soweit

Die Weihnachtsfest beginnt,
der große Gott wird ein Kind,
die Hochheilige Nacht,
hat die Liebe in die Welt gebracht. 

Jesus unser Licht

Zarter, heller Lichterschein, 
fällt in unser Fenster rein,
es strahlt heller wie ein Stern, 
leuchtet mir von nah und fern, 
es ist Jesus unser Licht, 
das die dunkle Nacht durchbricht. 

Komm ins Herz

Liebes Jesulein,
du bist noch so klein, 
komm in mein Herz hinein, 
darfst dort geborgen sein. 

Ein Retter wurde geboren

Heute ist die Heilige Nacht,
Gott hat uns den Retter gebracht,
Behutsam hält Maria das Kind im Arm,
und hält es mit ihrem Mantel warm,
Josef passt auf, dass alles werde still,
und es Weihnacht werden will.

Weihnachtsliebe

Ich danke dir Herr Jesus Christ, 
dass du für mich geboren bist. 
Zu Weihnachten du wurdest ein Kind,
das allen Menschen die Liebe bringt. 
Lieber Gott lass es zu Weihnacht werden,
Frieden auf der ganzen Erden.

Zünd eine Kerze an

Heut zünd ich eine Kerze an,
dass sie für Jesus scheinen kann.
Er selber ist das Licht der Welt,
das alle Dunkelheit erhellt.
Zu Weihnachten er ward ein Kind,
zur Krippe eilen wir geschwind.
Lieber Jesus, süß und klein,
komm bitte in mein Herz hinein.

Weihnachtsgedichte für Fußball-Kinder

Santa Claus kommt

Mit einem Renntierschlitten fein,
kam Santa Claus in den Garten rein.
Die Glöckchen alle lustig bimmeln, 
und alle Kinder ja sie wimmeln,
ganz aufgeregt im großen Saal,
bringt Santa einen neuen Ball?

Ich wünsch mir einen Ball

Dem Christkind schreib ich heute gern,
ich wünsch mir einen schönen Stern,
der leuchtet in der dunklen Nacht, 
beim Einschlafen Musik mir macht,
Ich wünsch mir einen neuen Ball,
zum Fußballspielen, auf jeden Fall,
mit dem ich kann gut Tore schießen,
vorbei am Tormann, dem großen Riesen,
ein neues Trikot auch noch dazu,
dann gewinnen wir das Spiel im Nu.

Weihnachten ruft

Im Garten spiel ich Fußball gern,
da seh ich über mir einen Stern,
es ist Weihnachten, ruft er mir zu,
da juble ich dem Stern auch zu.
Und schieße glatt auch noch ein Tor,
und stelle mir den Christbaum vor.

Fußball Träumeland

Gerade will ich schießen ein Tor,
da stellt sich bei mir das Christkind vor,
es nimmt mich sachte bei der Hand,
und fliegt mit mir ins Träumeland,
viel schöner noch als Fußball spielen, 
ist des Christkinds Hand zu fühlen.
Danke dass heute Weihnachten ist,
und du mich niemals mehr vergisst. 

Viele Tore

Ein Fußballspieler hat es nicht leicht,
dass er ganz viele Tore erreicht,
zu Weihnachten, da wünsch ich mir,
dass das Christkind kommt zu mir
und mir hilft beim schnellen Laufen,
beim Atemholen und Verschnaufen.

Training

Liebes Christkind bitte hilf mir,
dass ich laufe schnell zu dir.
Bitte hilf, dass ich im Team,
beim Training nicht so müde bin,
dass ich sehr schnell laufen kann,
dann fängt Weihnachten auch an.

Christkindlein

Christkindlein ich wünsche mir,
dass ich könnt fliegen heut zu dir,
ich mag heut nicht ins Training gehen,
will lieber das Christkindlein sehen.

Hilf mir beim Fußballturnier

Liebes Christkind bleib bei mir,
hilf mir heut beim Fußballturnier,
dass wir alle spielen gemeinsam,
und dann keiner ist mehr einsam. 
Lass es bitte Weihnacht werden,
und mehr Menschlichkeit auf Erden.

Moderne Weihnachtsgedichte für Kinder zum Vorlesen

Die Wahrheit!

Das Christkind und der Weihnachtsmann,
kommen gemeinsam im großen Schlitten an,
von Rentieren ist er gezogen,
das ist die Wahrheit, nicht gelogen!
Hell erleuchtete Christbaumkerzen,
lächelnde Kinderaugen und Herzen,
freut euch, wer sich freuen kann
Weihnachten fängt heute an!

Wunderschöne Weihnachtszeit

Schnell noch den Kamin gekehrt,
Weihnachten ist es wirklich wert, 
schnell das Zimmer aufzuräumen,
einen schönen Traum zu träumen,
alle Kinder sind bereit,
wunderschöne Weihnachtszeit.

Die ruhige Zeit

Weihnachten sollte sein die ruhigste Zeit im Jahr,
doch ist nichts mehr wie es früher wahr,
Menschen hasten durch die Straßen,
schnell Geschenke zu erhaschen,
Leute seid ihr alle blind?
Denk doch an das himmlische Kind!

Weihnachten kehrt ein

Menschen hasten durch die Straßen,
es ist wieder keine Zeit,
großes Eilen, kein Verweilen, 
es ist doch schon Weihnachtszeit!
Bitte haltet euch bereit,
für die ganz besondere Zeit,
denkt doch an den Heiligen Christ,
der für uns geboren ist!