Übersicht: Definition & Beginn | Bräuche | Lieder | Schöne Sprüche | Lustige Sprüche | Kurze Sprüche | Sprüche auf Englisch | Gedichte

Die Weihnachtszeit kann noch so stressig sein, aber sie wird von den meisten Menschen geradezu verehrt. Sie ist ein Zeichen für die traute Familie, deren bedingungslose Liebe und den familiären Zusammenhalt, den man gerade in der besinnlichen Zeit besonders spürt.

Doch auch schon vor der eigentlichen Weihnachtszeit beginnt der beliebte und schnelllebige Weihnachtsstress sowie gewisse Bräuche, sodass wir Sie gerne darüber informieren wollen, damit Ihnen nichts mehr in der Vorweihnachtszeit entgehen kann.

Was genau ist die Vorweihnachtszeit und wann beginnt sie?

Für viele gibt es zur Weihnachtszeit nur den Heiligabend, aber dabei ist auch noch eine Vorweihnachtszeit vorhanden.

Diese ist im Grunde die Vorbereitung auf den heiligen Abend und wird im Übrigen nicht nur aufgrund der kirchlichen Tradition weltweit gefeiert, wo Weihnachten als Fest, gefeiert wird. Hier beginnen die Planungen, die Verkäufe der Wirtschaft kurbeln sich an, überall erklingt nur noch Weihnachtsmusik und auch das TV-Programm hat sich entsprechend angepasst. Hier beginnt somit auch das Geschenke kaufen, die Adventskalender erhalten eine größere Bedeutung und auch die Adventskränze stehen im Fokus.

Kirchlich gesehen ist die Zeit bedeutsam dafür, da die Ankunft Jesus Christus vorbereitet wird, was natürlich fernab jeglicher Vorweihnachtsfeierlichkeiten der Moderne ist.

Wann genau die Zeit beginnt, ist nicht jedes Jahr auf demselben Datum festzulegen, sondern geht es kalendarisch um die vier Adventssonntage vor Weihnachten.

Diese beginnen immer vier Wochen vor Heiligabend und sind im Grunde auch als Vorweihnachtszeit bekannt. So beginnt 2021 die Vorweihnachtszeit bereits am 28. November, 2022 schon am 27. November und 2023 sogar erst am 3. Dezember. Somit ist kalendarisch immer klar, dass vier Wochen vor Heiligabend die Vorweihnachtszeit beginnt, lediglich das Datum ist nie gleich.

Bräuche der Vorweihnachtszeit

Die Vorweihnachtszeit ist aus kirchlicher Sicht natürlich eine Vorbereitungszeit, die das Ankommen Jesus Christus feiert.

In der Zwischenzeit gibt es an den jeweiligen Adventssonntagen natürlich auch immer Personen aus dem biblischen Kontext, die geehrt werden. Doch auch haben sich in dieser Zeit ganz besondere Bräuche entwickelt, wo wir gerne einmal drauf eingehen möchten, falls Sie diese nicht kennen. Vielleicht ist ja ein Brauch dabei, dem Sie heute noch etwas Positives abverlangen können?

Brauch 1: Dekorativer Weihnachtsschmuck

Die Krippe, Sterne, das Christkind und viele weitere Schmuckstücke gehören heutzutage in jedem Haushalt zur Vorweihnachtszeit dazu, aber auch in einigen Kirchen sind sie zu finden. Die sogenannten Weihnachts- und Christkindlmärkte öffnen in der Vorweihnachtszeit ihre Pforten, häufig auch vor Kirchen, um diesen Brauch aus dem 17. Jahrhundert weiterzuführen.

Hier könnten Sie natürlich auch daheim Ihre dekorative Ader zum Vorschein bringen, was ganz sicher eine weihnachtliche Stimmung mit sich bringt.

Brauch 2: Mistelzweige als Willkommensgruß

Ein weiterer Vorweihnachtsbrauch ist es, Mistelzweige über die Haustüren zu hängen, welche jeden Besucher der Häuslichkeit freudig begrüßen sollen. Gleichzeitig gehört der Mistelzweig zu den Zeichen der Unsterblichkeit, weil diese im Winter besonders gut gedeihen und sehr robust sind.

Brauch 3: Zweige zu Ehren der heiligen Barbara

Der 4. Dezember steht kirchlich noch immer ganz im Sinne der heiligen Barbara, welche einst im Kerker des 3. Jahrhunderts gefangen war, von wo sie laut der Kirche einen Kirschzweig, der kahl war, zum blühen brachte.

Deswegen ist es noch heute Brauch, abgeschnittene Zweige von Kirsch-, Apfel- und Schlehebäume abzuschneiden sowie in einer Vase zu geben. Sie werden nun regelmäßig gewässert und ins Warme gestellt, damit sie bis zum heiligen Abend blühen, was ein Zeichen für die Kraft der heiligen Barbara sein soll.

Brauch 4: Die vier Kerzen des Adventskranz

4000 Jahre hat es gedauert, ehe die Menschen aus ihrem Sündfall des irdischen Lebens ins Paradies aufgenommen wurden. Hierfür vorausgegangen war die einstige Kreuzigung des Gottes Sohns Jesus Christus. Papst George der Große hat aus diesem Anlass aus eigentlich sechs Adventssonntage vier Adventssonntage gemacht, um diese stellvertretend als die 4000 Jahre darzustellen.

Hierfür werden dann wöchentlich noch rote Kerzen pro Advent angezündet, die umgeben von dem Zeichen der Hoffnung in Grün mittels Zweigen dargestellt sind. Pro Advent sind 1000 Jahre vergangen, ehe am vierten Advent all die Sünden in Vergessenheit geraten und der Aufstieg ins Paradies möglich wäre.

Nicht zuletzt deswegen, weil Jesus Christus nun in der Wiederankunft kurz bevorsteht und bald auch wieder zum jüngsten Gericht zurückkehrt, was diesen Brauch für die kirchliche Tradition umso bedeutsamer macht.

Schöne Lieder für die Vorweihnachtszeit

Zur Weihnachtszeit gehören die klassischen Weihnachtslieder natürlich zum guten Ton längst dazu. Doch auch die Vorweihnachtszeit besitzt einige Klassiker, die sicherlich die weihnachtliche Stimmung entspannend einläuten können, sodass wir gerne mal eine kleine Liste mir vorweihnachtlichen Liedern präsentieren möchten, um Sie in Weihnachtsstimmung zu bringen.

  • Alle Jahre wieder
  • Schneeflöckchen, Weißröckchen
  • Süßer die Glocken nie klingen
  • Lasst uns froh und munter sein
  • Ach bittrer Winter
  • Der Christbaum ist der schönste Baum
  • Ihr Kinderlein kommet
  • Leise rieselt der Schnee
  • Ich steh‘ an deiner Krippen hier
  • Zu Bethlehem geboren

Das sind einige Lieder, viele werden Sie ganz sicher kennen, die auch schon in der Vorweihnachtszeit ertönen.

Natürlich folgen Songs wie „Oh Tannenbaum“ und „Jingle Bells“ ebenso, aber die vorweihnachtliche Zeit ist eher sehr klassisch geprägt und lediglich in den Medien kommen noch gewisse Dauerbrenner unter den weltweit beliebtesten Weihnachtssongs zum Vorschein.

Diese sollten auch Ihnen helfen, die Zeit besinnlich zu beginnen und sich auf das eigentliche Weihnachtsfest perfekt vorbereiten zu können.

Schöne Vorweihnachtszeit Sprüche

Auch in der Vorweihnachtszeit gibt es manchen Brauch, doch zunächst kommt hier erst einmal die besinnliche Freude auf.


In der Vorweihnachtszeit dekorieren wir die vier Wände schön, so lassen sich die vier Wochen bis Heiligabend leichter überstehen. Anschließend im trauten Heim, laden wir die Familie zu Weihnachten herzlich ein.


Während die Straßen erstrahlen im Lichterkettenglanz, bringt uns die vorweihnachtliche Zeit die Menschen näher. Die kostbare Zeit steht für wenige Augenblicke mal still, weil es der liebe Gott so gerne will. Traditionell und besinnlich vertreiben wir uns Kummer und Sorgen vor Weihnachten einfach in der Familie.


Einsamkeit hat in der Vorweihnachtszeit keinen Platz im Leben, als hätten wir liebesbedürftigen Menschen etwas dagegen.


Der gute Duft durch die Straßen dringt, uns endlich die Vorweihnachtszeit bringt. Adventsbräuche und Leckereien, dazu laden wir gerne auch die gesamte Familie ein.


Sich einzulassen auf die Vorweihnachtszeit, wird Dir schenken viel Besinnlichkeit.


An besinnlichen Tagen kann man zwar nicht viel sparen, aber ein wenig Familienzeit und gute Stimmung können wir wohl alle vertragen.


Die Vorweihnachtszeit macht sich mit Glühwein, Adventskalender, Kränze, Tannenbäume und Zimtsterne auf, so will es offenbar der Brauch. Wenn auch nicht die Kirche ist, damit einverstanden, ist die Vorweihnachtszeit jedem freigestanden.


Dekorieren und schmücken,
mit der Familie enger zusammenrücken,
das ist es, was die Vorweihnachtszeit so spannend macht,
und die besinnliche Weihnachtsfreude entfacht.


Glühwein und Lebkuchen machen den Vorweihnachtsstress erträglich, mehr Freude geht auch zu Weihnachten nicht.


Lustige Vorweihnachtszeit Sprüche

Ein kleiner Schwips ist zu vernehmen,
in der Vorweihnachtszeit gibt es nichts zu schämen,
ist sie schon stressig genug,
da hilft halt kein Glühweinentzug.


Der Weihnachtsmarkt war ganz schön groß,
das Angebot an Glühwein geradezu famos,
einen Schwips hab ich mir eingefangen,
muss ich jetzt um Weihnachten bangen?


Knecht Ruprecht ist schon im Anflug,
die Rute kenne ich schon seit Jahren gut,
ein Glühwein war aber zu viel,
ob Knecht Ruprecht macht einen Vorweihnachtsdeal?


Am 24. Dezember kommt der echte Held der Damen,
er hat einen ganz besonderen Namen,
es ist natürlich der Weihnachtsmann mit einem großen Sack,
und im darauffolgenden September kommt die wahre Überraschung,fuck!


Oh, Nikolaus komm bitte nicht in mein Haus,
hab noch nicht geputzt und gewischt,
will nicht, dass mein Weihnachtswunder erlischt.


Die Vorweihnachtszeit macht mich einfach nur noch dick,
dies ist wirklich nicht sonderlich geschickt,
so viele Leckereien, wohin ich auf dem Weihnachtsmarkt gehe,
als ob ich da zur Weihnachtszeit widerstehe!


Leider bin ich für Weihnachten zu schwach,
schaue ich schon wieder hungrig ins Gefrierfach,
möchte ich am liebsten essen all die süßen Sachen,
aber was soll ich dann Weihnachten zu Essen machen?


Glühwein & Lebkuchen,
danach muss ich in der Vorweihnachtszeit nicht lange suchen,
der Christkindlmarkt ist voll davon,
da kennt meine Waage leider kein Pardon.


Der Rettungssanitäter kommt mit einer Trage,
bringe ich in dieser Zeit ja auch besonders viel auf die Waage,
die Vorweihnachtszeit ist ein echtes Laster,
und kostet mich nur Zaster!


Die meisten haben passend zum Weihnachtsbrauch nun auch einen dicken Bauch.


Kurze Vorweihnachtszeit Sprüche

Froher Gesichter in der Vorweihnachtszeit sind schon da,
ein Dank an den Tannenbaum mit seinem schönen Lametta,
besinnlich darf es gerne weitergehen,
da kann auch der Weihnachtsmann nicht widerstehen.


Prachtvoll erstrahlen die Adventskerzen bei Nacht,
haben sie eine freudige Nachricht mit gebracht,
begonnen hat die Vorweihnachtszeit der Besinnlichkeit,
die erweckt so manche Beharrlichkeit.


Die Vorfreude auf Geschenke, Freunde & Familie ist das Schönste, was die Vorweihnachtszeit zu bieten hat.


Schöne Weihnachtslieder erhellen den Alltag,
machen deutlich, dass die schönste Jahreszeit naht,
Vorweihnachtsfreude kommt so auf,
gefeiert wird ab jetzt so mancher Brauch.


Der große Zauber in den Herzen,
liegt ganz bestimmt nicht an all den Weihnachtskerzen,
aber am mit Sicherheit an der Vorweihnachtszeit,
so ist es mit diesem freudigen Weihnachtshype.


Der Geruch vom feurigen Holz,
macht jeden auf den Weihnachtsmarkt besonders stolz,
vorweihnachtlich geht es hier besinnlich zu,
noch vier Sonntage und der Heiligabend kommt im Nu.


Glühwein, Marzipankartoffeln, Schokolade und Backfisch,
das hält uns doch alle bis Weihnachten ganz frisch!


So wundervoll ist die angebrochene Zeit,
die für Dich hält unglaubliche Überraschungen bereit,
vorweihnachtlich kann der Weihnachtsmann schon starten,
damit er bald kann die Geschenke verteilen im Garten.


Weihnachtlich wird jetzt schnell noch geschmückt,
sich nach jedem Geschenk gebückt,
drum kann die Vorweihnachtszeit gemütlich beginnen.


Weihnachten ist in Sicht, das ist es, was zu dieser Jahreszeit stets besticht. Jetzt beginnt die vorweihnachtliche Tradition und die meisten Geschenke habe ich schon.


Vorweihnachtszeit Sprüche auf Englisch

Trapped in the clutches of Christmas, I learned, why I like Christmas so much.


No money can pay for the real anticipation of Christmas.


The Christmas season makes you to enjoy your personal family time more intensely again.


The priceless value of the family time, only becomes particulary clear at christmas.


Family, traditions and happiness are what makes you so ecstatic about Christmas.


A life without Christmas is inconceivable, where the family can finally get together again and stand up for their values.


You only become aware of the real family values, when you can only enjoy them once a year at Christmas.


The Christmas time are not days like any others, but a memory for a lifetime.


Time together has become rare in out fast-moving life, so we should use Christmas to get out family time back.


The Christmas season is our gateway to happiness, whose value is only appreciated when it is locked.


Gedichte für die Vorweihnachtszeit

Schon ist es vorweihnachtlich geschmückt,
was die Mitmenschen sicherlich entzückt,
die Weihnachtszeit gerne bunt in Farben erstrahlt,
für diese Tradition wird auch gerne viel Geld bezahlt.


Vorweihnachtlich muss noch einiges erledigt werden,
die Straßen sollen sich schließlich im bunten Glanz färben,
wo Lichterketten, Tannenbäume und weihnachtliche Düfte warten,
kann die Vorweihnachtszeit gerne starten.


Spekulatius, Zimt und Lichterketten,
Weihnachten ist doch noch zu retten,
gemischte Düfte die Nase aufsteigen,
wer kann da die Vorweihnachtszeit nicht gut leiden!


Sentimentale Gedichte,
viel Tradition, nette Menschen und klare Nächte,
die beliebte Weihnachtsgeschichte,
wieso ich so sehr für Weihnachten knechte,
um Geschenke für all meine Liebsten zu besorgen,
ihnen jeden Kummer zu vertreiben, und zwar schon morgen.


Vier Advente,
da ist doch klar, was ich denke,
endlich beginnt eine ganz vertraute Zeit,
die steckt an mit Freude, Liebe und Höflichkeit.

Weihnachten schmückt sich nicht von allein,
möchte der Weihnachtsmann endlich bei uns sein,
da muss noch viel erledigt werden,
damit er endlich landen kann auf Erden.


Der Advent,
stammt aus dem Latein,
und zeigt, da möchte jemand bei mir sein,
gemeint ist Gotteskind,
ich bin mir sicher, dass die Bibel stimmt,
für sie möchte ich die Ankunft wahren,
auch nach so vielen tausenden Jahren.


Geborgenheit und Liebe,
natürlich auch das Wichtigste, und zwar die Familie,
haben in der Vorweihnachtszeit Hochkonjunktur,
jeder schaut zu dieser Zeit nur noch auf die Uhr,
wo der Weihnachtsabend in den Vordergrund rückt,
wird noch schnell das Haus für alle schön geschmückt.


Zur Familie sollen wir uns besinnen,
gerne viele Weihnachtslieder gemeinsam singen,
die traditionellen Werte zu Weihnachten wieder frönen,
daran kann man sich als Familie doch gewöhnen.


Auf die familiären Werte eingeschworen,
ist in der Vorweihnachtszeit niemand mehr verloren,
alle halten hier fest zusammen,
da strahlt das Herz in Flammen.


Weihnachten hat endlich wieder jeder mehr Zeit,
das ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit,
bei all der vielen Arbeit,
sollten wir genießen diese Vorweihnachtszeit.