Übersicht: Schön | Lustig | Kurz

Der Weihnachtsmann ist das Sinnbild eines jeden Weihnachtsfestes und bis heute ein Mythos, der viele Kinderherzen weltweit zum Lachen bringt. Während die Erwachsenen wie selbstverständlich wissen, dass er nicht existiert, sondern in Anlehnung an den Heiligen Nikolaus entstanden ist, der im Übrigen in den Niederlanden Sinterklaas heißt, wissen es die Kinder nicht. Sie glauben noch immer, er schenkt ihnen für ihr artiges Verhalten zum Weihnachtstag etwas oder die Eltern müssen stellvertretend in seinem aushelfen.

Drum dürfen die passenden Gedichte für den Weihnachtsmann natürlich nicht fehlen, um sich an seinem Dasein zu erfreuen und hier haben wir einige kreative Gedichte aufgeführt, die die Weihnachtszeit so besonders machen.

Schöne Gedichte für den Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann,
für uns bist Du so nah und doch so fern,
aber alle Kinder haben Dich einfach gern,
die Kinder auf der Welt gerade zu flehen,
um Dich nur einmal im Leben zu sehen,
haben sich derweil alle artig benommen,
mögen sie bitte Schönes von Dir bekommen.


Heiliger Weihnachtsmann,
schon bald kommst Du mit den Rentieren an,
hast den Schlitten wieder voller Geschenke,
und trotzdem ich nicht nur an mich denke,
schenk bitte jedem Kind etwas Gutes,
damit sie ihr lebenslang an Dich denken frohen Mutes.


Lieber Weihnachtsmann,
Milch & Kekse zu Deiner Stärkung,
damit Du weiter umher fliegen kannst,
das hält Dich für immer jung,
wo Du brauchst so viel Kraft,
damit auch das letzte Geschenk ist geschafft.


Oh Weihnachtsmann,
die Botschaft an Weihnachten ist uns klar,
wir sind alle füreinander da,
so hast Du es von uns gewollt,
deswegen es über die Jahre ist erfolgt,
wir Dir für die Gaben im Leben danken,
und uns viel mehr besinnen und vertragen.


Lieber Weihnachtsmann,
mit ihren Augen können die Kinder es kaum fassen,
würdest Du niemals eines von ihnen im Stich lassen,
schenkst ihnen so Vertrauen in die Menschen,
und zeigst ihnen so wie leicht es ist, an andere zu denken.


Lustige Gedichte für den Weihnachtsmann

Weihnachtsmann,
jetzt sei doch mal ehrlich,
ehe Du auf der Erde kreist,
wo Du zu uns kommst jährlich,
und es uns die rote Nase beweist,
Du heimlich am Glühwein nippst,
und auch gerne ’nen Lumumba kippst!


Lieber Weihnachtsmann,
jetzt aber mit liebevollem Verlaub,
hast Du dir schon wieder zu viel Süßes erlaubt,
der Schlitten zwar nicht mehr ist neuwertig,
aber die Rentiere sind vom Gewicht schon fertig,
musst Du dich doch jetzt nicht schämen,
kannst doch einfach abnehmen.


Lieber Weihnachtsmann,
da Du letztes Jahr im Kamin stecken bliebst,
und der Schornsteinfeger Dich retten kam,
brauchst Du jetzt nicht erröten vor Scham,
wäre es einfach nur besonders lieb,
durch die Türe zu gehen,
es wird Dich schon keiner sehen!


Lieber Weihnachtsmann,
müssen wir uns ständig für Dich gut benehmen,
dann kommst angeblich durch den Kamin herein,
aber noch nie im Leben haben wir Dich gesehen,
auf den Bildern von Dir sieht man viele Fettpölsterlein,
all das über Dich Gesagte kann also nicht sein,
wie wäre es mal, wenn Du kommst zu uns hinein.


Weihnachtsmann, was fällt Dir ein,
solltest längst auch bei mir sein,
der Tisch für Dich schon lecker ist gedeckt,
hältst Du dich noch immer versteckt,
jetzt sag mir nicht, Du streikst auch,
reicht ja wohl, wenn das bei der Bahn ist, so ein Brauch.


Lieber Weihnachtsmann,
auch für Dich gibt es Regeln, die zu halten sind,
können die Rentiere nicht fahren so geschwind,
im Straßenverkehr sind wir schließlich alle gleich,
und weil ich unartig war, ich lieber nun davon schleich.


Kurze Gedichte für den Weihnachtsmann

Oh lieber Weihnachtsmann,
Weihnachten ist Dein Tag,
wo alle nur an Dich denken,
weil jeder Dich so mag,
sie allen etwas schenken.


Lieber Weihnachtsmann,
immer lieb zu sein ist nicht leicht,
hoffentlich hat es für ein Geschenk gereicht,
wo ich mich doch das ganze Jahr auf Dich freue,
ich mein böses Verhalten auch wirklich bereue.


Liebster Weihnachtsmann,
ich möchte nichts viel geschenkt,
sondern nur, dass man auch an Dich denkt,
wenn Du mir diesen Wunsch gestattest,
wo Du immer für uns Kinder Zeit hattest.


Lieber Weihnachtsmann,
an Deine Gaben kann man sich gewöhnen,
sollst die Kinder nicht zu sehr verwöhnen,
Deine Selbstlosigkeit ist für uns das Ziel,
und damit schenkst Du schon so viel.


Ein Weihnachtsmann ist selbstlos und ehrlich,
belohnt deswegen Selbiges einmal jährlich,
bei klirrender Kälte er kommt geflogen,
und merkt sofort, wer hat im Jahr gelogen.


Lieber Weihnachtsmann,
was haben wir Dich wieder vermisst,
bist Du es, der an uns alle denkt,
uns gerne auch etwas schenkt,
sind wir wieder froh, dass Weihnachten ist.


Lieber Weihnachtsmann,
sei unbesorgt mit uns,
sind wir alles brave Jungs,
selbstlos warten wir noch auf Dich,
um zu bitten Weihnachten jeden zu Tisch.


Du lieber Weihnachtsmann,
wann kommst Du in unser Städtchen,
waren wir doch nette Mädchen,
wir werden uns auch weiter benehmen,
damit Dich bald endlich wieder sehen.