52 Wahre Zitate über das Leben

Lebenszitate

Für die Suche nach dem Sinn des Lebens gibt es keinen gemeinsamen Nenner. So individuell wie der Mensch, so individuell sieht auch jeder den Sinn seines Lebens. Zwar gibt es einige gemeinsame Ansichten über Sinnhaftigkeit im Leben, aber sie werden nur grob in mehr oder weniger bekannten Zitaten überliefert.

Manche Lebensregeln oder Lebenserfahrungen lassen sich oft zu einem kurzen Satz oder Bonmot zusammen fassen. Das ist wirklich erstaunlich und verblüffend, wie einfach eine Quintessenz gezogen werden kann. Für die meisten Erkenntnisse war das Leben selbst der Lehrmeister.

Die Aussagen sind generell zeitlos und bewahrheiten sich noch nach vielen Jahren, Jahrzehnten oder Jahrhunderten. Viele Generationen haben daran unter Umständen mit gewirkt. Viele Sprüche sind tiefsinnig – andre aber lediglich profan, aber aktuell in der Gegenwart.

1.Wer sein eigenes Leben und das seiner Mitmenschen als sinnlos empfindet, der ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.-Albert Einstein

2. Das Leben ist eine Komödie für den Denkenden und eine Tragödie für die, welche fühlen. -Hippokrates

3. Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben. -Marcus Aurelius 

4. Lasse dich leben, wie du bist, ohne Kunststücke mit dir zu probieren, ohne dich zwingen zu wollen, Dinge zu lieben, die du nicht liebst. -Karoline von Günderrode

Lasse dich leben, wie du bist, ohne Kunststücke mit dir zu probieren, ohne dich zwingen zu wollen, Dinge zu lieben, die du nicht liebst. -Karoline von Günderrode

5.Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht. -Mahatma Gandhi

6. Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen. -Marie Curie

7. Nur der Denkende erlebt sein Leben, am Gedankenlosen zieht es vorbei. – Marie von Ebner-Eschenbach

8.Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt – die meisten Menschen existieren nur.-Oscar Wilde 

Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.-Oscar Wilde

9.Dietrich Bonhoeffer Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. -Dietrich Bonhoeffer

10.Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe. -Marlene Dietrich

11. In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz. -Søren Kierkegaard

12.Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt. -Colette

Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt. -Colette

13. Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden. -Jonathan Swift

14. Rede nur, wenn du gefragt wirst, aber lebe so, dass man dich fragt. -Paul Claudel

15.Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt. -Mark Twain

16. Leben ist das Einatmen der Zukunft. -Pierre Leroux

Leben ist das Einatmen der Zukunft. -Pierre Leroux

17.Frühling, Sommer und dahinter gleich der Herbst und bald der Winter –ach, verehrteste Mamsell,mit dem Leben geht es schnell. -Wilhelm Busch

18. Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. -Mahatma Gandhi

19. Biegsamkeit und Nachgiebigkeit sind die Verwalter des Lebens, Härte und Stärke sind die Soldaten des Todes. -Lao-Tse

20. Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt. -Forrest Gump 

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt. -Forrest Gump

21. Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen gilt, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt. -Buddha

22. Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. -Albert Einstein

23. Erwarte nichts. Heute: das ist dein Leben. -Kurt Tucholsky

24. Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken. -Marcus Aurelius

Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken. -Marcus Aurelius

Auch Interessant: Sprüche über das Lügen, Sehnsucht Sprüche, Tattoo Sprüche, “Ich bin wie ich bin” Sprüche

25.Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben. -Kurt Tucholsky

26. Je mehr du gedacht, je mehr du getan hast, desto länger hast du gelebt. -Immanuel Kant 

27. Fang jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich. -Seneca

28. Jede sprossende Pflanze, die mit Düften sich füllt, trägt im Kelche das ganze Weltgeheimnis verhüllt. -Emanuel Geibel

Jede sprossende Pflanze, die mit Düften sich füllt, trägt im Kelche das ganze Weltgeheimnis verhüllt. -Emanuel Geibel

29.Das Leben ist eine Reise, nicht ein Ziel. -Ralph Waldo Emerson

30. Zu leben, ohne zu lieben, ist kein richtiges Leben. Nimm dem Leben die Liebe, und du nimmst ihm sein Vergnügen.-Molière

31.Träume, als lebtest du ewig – lebe, als stürbest du heute. -James Dean

32. Suche kein Abenteuer. Dein Leben ist das Abenteuer.- Georg-Wilhelm

Suche kein Abenteuer. Dein Leben ist das Abenteuer.- Georg-Wilhelm

33. Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. -Maria Rilke

34. Es gibt nur zwei Arten zu leben. Entweder so als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder. -Albert Einstein

35.Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. -Allen Saunders

36. Jeder Tag ist ein kleines Leben – jedes Erwachen und Aufstehen eine kleine Geburt, jeder frische Morgen eine kleine Jugend, und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod. -Arthur Schopenhauer

Jeder Tag ist ein kleines Leben – jedes Erwachen und Aufstehen eine kleine Geburt, jeder frische Morgen eine kleine Jugend, und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod. -Arthur Schopenhauer

37. Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? -Vincent van Gogh

38. Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein. -Peter Ustinov

39. Das Leben ist wie Radfahren. Um die Balance zu halten, muss man sich weiterbewegen. -Albert Einstein

40.An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser. -Charlie Chaplin

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser. -Charlie Chaplin

Auch Interessant: Zitate über VeränderungZitate über Glück, Karma Sprüche,  Zitate über die Zeit, Zitate von Antoine de Saint-Exupéry

41. Du lebst nur einmal, aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug. -Mae West

42. Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. -Mark Twain

43. Wo Liebe ist, da ist auch Leben. -Mahatma Gandhi

44. Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt. -Oscar Wilde

Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt. -Oscar Wilde

45.Jeder, der innerhalb seiner Möglichkeiten lebt, leidet unter einem Mangel an Vorstellungskraft. -Oscar Wilde

46. Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen. -Samuel Butler

47. Verstehen kann man das Leben nur rückwärts; leben muss man es aber vorwärts. -Søren Kierkegaard

48. Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt. -Lucius Annaeus Seneca

Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt. -Lucius Annaeus Seneca

49. Dass es niemals zurückkehren wird, macht das Leben so lieblich. -Emily Dickinson

50. Erasmus von Rotterdam Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. -Erasmus von Rotterdam

51. Am Ende sind es nicht die Jahre in deinem Leben, die zählen. Es ist das Leben in deinen Jahren. -Abraham Lincoln

52. Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule. -Mark Twain

Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule. -Mark Twain

Deshalb hat das Leben für jeden einen anderen Sinn

Einige Menschen suchen systematisch nach dem Sinn ihres Lebens und verpassen dabei vielleicht das Leben selbst. Der Sinn des Lebens offenbart sich im Prinzip während der Lebenszeit selbst. Manchmal wird er erkannt, manchmal äußert er sich einfach nur durch Zufriedenheit und Ausgeglichenheit und Freude am Leben. 

Wer den Sinn des Lebens nicht krampfhaft sucht, dem begegnet er oft von allein. Die Suche nach dem Sinn des Lebens ist genau wie die Suche nach Glück mit einem Schmetterling zu vergleichen. Je mehr man versucht ihn zu fangen, desto mehr fliegt er davon. Wer sich aber ruhig verhält, dem setzt er sich unbemerkt auf die Schulter.

Beruf und Sinn des Lebens

Viele Menschen üben ihren Beruf aus Leidenschaft und Überzeugung aus. Zum Beispiel zählen dazu alle Berufe im Gesundheitssektor. Die Pflege und Betreuung von Kranken, Behinderten oder Todgeweihten ist nicht Jedermanns Sache. Deshalb deutet eigentlich alles darauf hin, dass diese bewundernswerten Menschen den Sinn ihres Lebens genau in dem ergriffenen Beruf sehen. Das gilt für Ärzte, Hebammen, Erzieher, Lehrer und Krankenschwestern etc. Wer schon einmal auf die Hilfe dieser Menschen angewiesen war, der hat vom Sinn des Lebens dieser Menschen profitiert.

Familie und Sinn des Lebens

Eine große Mehrheit der Menschen sieht den Sinn des Leben zu recht in der Gründung und Bewahrung einer Familie. Diese Aufgabe ist den Menschen quasi in die Wiege gelegt worden. Neues Leben auf die Welt zu bringen und die Nachkommen fürsorglich begleiten bis sie „flügge“ werden. Das sind Sisyphus-Aufgaben, die Kraft und Anstrengung genauso benötigen wie Liebe und Schutz. Aber sie geben dem Leben einen Sinn. Viele halten das für selbstverständlich und andere sind sich dieser Sinnhaftigkeit voll bewusst. 

Ehrenamt und Sinn des Lebens

Bewundernswert sind Menschen, die mit voller Überzeugung ihrem Leben einen Sinn geben, weil sie freiwillig ein Ehrenamt ausüben. Sei es Schulkindern vor zu lesen, sei es im Turn-oder Sportverein tätig zu sein, sei es aktive Nachbarschaftshilfe zu leisten, sei es Bedürftigen unter die Arme zu greifen, sei es bei der Tafel zu helfen oder im Altenheim durch Gesellschaftsspiele für Abwechslung zu sorgen, sei es bei Naturschutz mit zu wirken u.v.a. mehr. Das Ehrenamt hat viele Gesichter – ohne wäre der gesellschaftliche Zusammenhalt wesentlich schlechter. Ehrenamt schafft viele glückliche Menschen, die dem Sinn des Lebens ein Gesicht geben und ihn selbst auch erkennen und erleben.