Die 41 besten Karma Sprüche

Karma Sprüche

Für die besonders tiefsinnigen unter uns sind sie bestimmt interessant. Sprüche über Karma. Wollten Sie schon immer mal Ihren Dorfpfarrer beeindrucken? Lieben Sie es Verwandte oder Bekannte über dieses Thema zu belehren? Finden Sie jemand den Sie kennen hat sein Karma ganz schön im negativen? Genau dann werden Sie diese Sprüche zum Thema Karma mehr als nützlich finden.

Schreiben Sie Ihren Lieben doch eine Karte oder schicken ihnen eine Email mit einem Spruch über Karma. Sprüche wie „Karma hat ein Gedächtnis wie ein Elefant“ oder „es nennt sich Karma und ausgesprochen wird es ha ha ha“ sind ein Dauerbrenner und kommen stets gut an.

1. Mein Kind wird mir immer ähnlicher. Sehr witzig, liebes Karma. Sehr. Witzig.

2. Karma is only a b*tch, if you are

3. Karma vergisst nie!

4. Das Leben ist ein lautes Echo!

Karma Spruch

5.Karma hat ein Gedächtnis wie ein Elefant!

6. Diejenigen, die du heute verurteilst, sind vielleicht die Urteile, die du morgen ertragen wirst.

7. Wenn Karma zurückschlägt, sitze ich in der ersten Reihe und applaudiere.

8.Es nennt sich Karma und ausgesprochen wird es: Ha, Ha, Ha.

Karma Spruch

9.Das Leben wird mit jedem Lächeln besser.

10. Sei zu unfreundlichen Menschen freundlich. Sie benötigen es am dringendsten.

11. Ich liebe es, wenn Karma zurückschlägt und mein innerer Buddha mit winkendem Mittelfinger laut hupend eine Ehrenrunde im Bobbcar dreht.

12.Das Leben mag keine Hände haben, dennoch ist es durchaus in der Lage, dir den Hintern zu versohlen.

Karma Spruch

13. Das Karma schlägt irgendwann zurück

14. Du darfst mich gerne naiv und dumm nennen. Aber merke dir, dass Karma das nicht tut.

15.Wenn dich jemand verletzt, bleib ruhig und lächle. Karma regelt das schon.

16. Karma ist kein Menü, du bekommst das serviert, was du verdienst.

Karma Spruch

Auch Interessant: Erleuchtende Buddha Zitate, Coole Konter Sprüche, Sprüche über das Lügen, Sehnsucht Sprüche

17. People who create their own drama, deserve their own karma.

18. Was wir in unserem Leben getan haben, formt uns zu dem, der wir sind, wenn wir sterben. Und alles, wirklich alles, zählt.

19. Liebes Karma, ich habe eine lange Liste von Menschen die du vergessen hast.

20. Du bekommst nicht, was du willst? Vielleicht bekommst du einfach was du verdienst.

Karma Spruch

21. Egal, was wir tun – das Karma macht keinen Halt.

22. Karma hat kein Verfallsdatum.

23. Karma hat kein Problem damit, sich wieder mit dir in Verbindung zu setzen, wenn es sein muss.

24. Jedes Mal, wenn Du lächelst, gewinnt Dein Leben an Zeit.

Karma Spruch

25.Was du sähst wirst du ernten.

26. Was immer wir tun, sagen oder denken ist Karma.

27. Karma ist die ewige Bestätigung der menschlichen Freiheit. Unsere Gedanken, unsere Worte und Taten sind Fäden in einem Netz, das wir uns umhängen.

28. Lügst du mir falsch ins Gesicht, so lache ich dich falsch an.

Karma Spruch

29.Loslassen ist der wahre Weg zum Glück.

30. Was du aussendest kommt zurück.

31. Solange Karma existiert, ändert sich die Welt. Es wird immer Karma geben.

32. Erkenne, dass alles mit allem anderen zusammenhängt. -Leonardo DaVinci

Karma Spruch

Auch Interessant: Zitate über Veränderung,  Berühmte Zitate, Inspirierende Zitate über die Natur, Zitate über Yoga

33. Was du im anderen siehst existiert in dir.

34. Wie die Schwerkraft ist das Karma so grundlegend, dass wir es oft gar nicht bemerken. -Sakyong Mipham

35.Lass die Spieler spielen. Lass die Hasser hassen. Und lass Karma ihr Schicksal entscheiden.

36. I hope Karma slaps you in the face before I do!

Karma Spruch

37. Verschwende keine Zeit mit Rache. Die Menschen, die dich verletzt haben, werden sich irgendwann ihrem eigenen Karma stellen.

38. Karma has no Deadline.

39. Zähle nicht die Dinge, die du tust. Tu aber die Dinge, die zählen.

40. Keep Calm and let Karma finish it !

Karma Spruch

41. Umgebe dich mit positiven Menschen. Tue Gutes. Sag Gutes. Denke Gutes.

Was bedeutet das Wort Karma eigentlich genau?

Karma ist etwas wie ein Gesetz der Natur, auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Ein praktisches Beispiel hierfür ist etwa: Wenn Sie mit der Faust auf einen Tisch schlagen, dann schlägt der Tisch in gewisser Weise auch in Ihre Hand zurück. Die Ursachen, die wir in unserer Vergangenheit in Bewegung gesetzt haben, also die unbezahlten Rechnungen (im negativen Sinne) kommen irgendwann einmal auf uns zurück. Genauso hält es sich natürlich mit den guten Taten.

Im Grunde genommen ist Karma nichts anderen, als das Gesetz von Ursache und Wirkung. In vielen indischen Religionen wie den Hinduismus, Buddhismus und Jainismus wird Karma gerne mit der in diesen Regionen vorherrschenden Theorie der Wiedergeburten in Verbindung gebracht. Dort verhält sich das Karma so, dass je nachdem was man für ein Leben lebt, man es im nächsten Leben dann entweder eher gut oder schlecht hat. Man könnte die Ziele dieser Religionen eigentlich so zusammenfassen: Sorge für ein möglichst gutes Karma, damit Du den ewigen Kreislauf der Wiedergeburten entkommen kannst.

Wenn jemanden etwas Schlechtes passiert, wird oft vom sogenannten „schlechten Karma“ gesprochen, im Volksmund auch oft einfach nur „Pech“ genannt. Laut der Karmalehre würde dies eigentlich bedeuten, dass man vorher also irgendwann einmal etwas Schlechtes getan hat. Dem hingegen steht „gutes Karma“ und das kommt nicht von selbst. Gutes Karma muss erst verdient werden, und zwar durch gute Taten. Sollten Sie sich also das nächste Mal jemanden über Karma reden hören, dann sollten Sie wissen, was es damit auf sich hat.