52 Katholische Taufsprüche

Katholische Taufsprüche

Mit einer Taufzeremonie, die im Sinne der katholischen Kirche abläuft, wird der Täufling Teil der katholischen Kirchengemeinschaft. Die Taufe ist ein feierliches Ritual bzw. eine symbolische Handlung, die den Täufling in eine Verbindung zu Gott treten lässt und die Basis für ein christliches Leben bildet.

Christen, die der römisch- katholischen Kirche angehören, sehen den Papst als Stellvertreter Jesus Christus und schreiben ihm Unfehlbarkeit zu. Gleichzeitig besitzt die Heiligenverehrung hohe Priorität in der römisch- katholischen Konfession. Taufsprüche dienen als Leitsatz für den Täufling und entspringen Bibelversen.


Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein ganzes Leben lang aushalten. – Jean Paul


Wenn nicht der Herr das Haus baut, müht sich jeder umsonst, der daran baut. – Psalm 127, 1


Dein Wort ist wie ein Licht in der Nacht, das meinen Weg erleuchtet. – Psalm 119, 105


Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark; ja, ich halt dich mit meiner hilfreichen Rechten. – Jesaja 41, 10


Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen! – 1. Korinther 16,14


Jesus nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie. – Markus 10, 16


Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden. – Römer 5, 5a


Denn Der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht. – Sprüche 2, 6


Vertrau auf den Herrn, er wird dir helfen. – Sprichwörter 20, 22


Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen. – Psalm 91,11


Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und das Menschenkind, dass du dich seiner annimmst? – Psalm 8, 5


Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. – Psalm 121,7


Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. – Markus 9, 23


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. – Antoine de Saint-Exupéry


Dies ist mein Gebot: Ihr sollt einander so lieben, wie ich euch geliebt habe. – Johannes 15, 12


Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. – Psalm 139, 14


Der Herr hält dich, wenn du fällt und richtet dich wieder auf. – Psalm 145, 14


Fürchte dich nicht, denn ich habe dich bei deinem Namen gerufen: Du bist mein. – Jesaja 43, 1


Wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen. – 2. Korinter 9, 6


Der Herr ist barmherzig und gnädig, langmütig und reich an Güte. – Psalm 103, 8


Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott und glaubt an mich! – Johannes 14, 1


Der Gerechtigkeit Frucht wird Friede sein. – Jesaja 32, 17


Beim Herrn findet man Hilfe. – Psalm 3, 9


Du zeigst mir den Pfad zum Leben. – Psalm 16, 11


Wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht. – Römer 10, 10


Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Ehre. – Römer 15, 7


Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. – 2. Timotheusbrief 1, 7


Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben. – Johannes 8, 12


Seht, wie groß die Liebe ist, die der Vater uns geschenkt hat: Wir heißen Kinder Gottes und wir sind es. – Erster Brief des Johannes 3, 1


Lass meine Seele leben, dass sie dich lobe. – Psalm 119, 175a


Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht. – Psalm 36, 10


Es ist bei eurem Vater im Himmel nicht der Wille, Dass eins von diesen Kleinen verloren werde. – Matthäus 18, 14


Wenn du dann rufst, wird der Herr dir Antwort geben, und wenn du um Hilfe schreist, wird er sagen: Hier bin ich. – Jesaja 58, 9


Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht. – Josua 1, 5b


Das Schönste aber hier auf Erden, ist lieben und geliebt zu werden. – Wilhelm Busch


Siehe ich bin mit dir und will dich behüten, wohin du auch ziehst. – Moses 28, 15a


Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. – 1. Johannes 4,16b


Wo Kinder sind, da ist ein goldenes Zeitalter. – Novalis


Dein Wort ist meinem Fuß eine Leuchte, ein Licht für meine Pfade. – Psalm 119, 105


Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. – Psalm 139,5


Dass wir tüchtig sind, ist von Gott. – 2 Korinther 3,5


Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt. – Römer 12,10f


Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. – Psalm 23,1


Gott lässt deinen Fuß nicht wanken; er, der dich behütet, schläft nicht. – Psalm 121, 3


Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit. – 1. Johannes 3, 18


Der Herr behüte dich vor allem Bösen, er behüte dein Leben. – Psalm 121, 7


Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens, wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie Durst haben. – Johannes 6, 35


Der Herr wird meine Sache hinausführen. Herr , deine Güte ist ewig. Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen. – Psalm 138, 8


Werft alle eure Sorge auf ihn, denn er kümmert sich um euch. – 1. Petrusbrief 5, 7