Hochzeit Absagen: Authentische Mustertexte

hochzeit absagen text

Es sollte nicht vorkommen, doch passiert es einigen von uns. Sie müssen eine geplante Hochzeit wegen diverser Gründe absagen. Das ist schwierig, peinlich oder befreiend. Zu bevorzugen ist die schriftliche Form, da sie einen Nachweis darstellt und keine langwierigen Rückantworten gleich zu beantworten sind.

Es gibt triftige Gründe, eine geplante Hochzeit doch noch abzusagen. Ganz aktuell ist die herrschende Corona-Situation, ein schwelender Streit, die bereits bestehende Schwangerschaft der Braut oder eine Schwangerschaft, in die der Bräutigam involviert ist, ein plötzlicher Todesfall, die überraschende Trennung oder schlicht die Schwiegereltern, die es nicht werden. Bedenkt immer: Absagen sind keine Schande!

Übersicht

  1. Hochzeit absagen wegen Corona
  2. Hochzeit absagen wegen Streit
  3. Hochzeit absagen wegen Schwangerschaft
  4. Hochzeit absagen wegen Todesfall
  5. Hochzeit absagen wegen Trennung
  6. Hochzeit absagen wegen Schwiegereltern

Hochzeit absagen wegen Corona

Liebe Freunde, liebe Nachbarn, liebe Zaungäste!

Corona hat auch vor meinem Haus nicht Halt gemacht. Niemand hat das Virus eingeladen. Es kam einfach so, unangemeldet und nicht erwünscht. Eindeutig eine Persona non grata.

Obwohl das Virus ja keine Person ist oder wenn, dann eine sehr, sehr kleine. Nun ist es da. Ich kann es nicht zur Hochzeit mitnehmen, da würdet ihr alle keine Freude haben.

Ich bin nun damit vollauf beschäftigt, diesem Virus non grata klar zu machen, dass es dort hingehen soll, wo es herkam. Das Problem ist, es weiß nicht, wo es herkam. Bis ich das Virus non grata davon überzeugt habe, dauert es sicher seine Zeit.

Bis dahin müsst ihr euch gedulden.
Ich gebe Euch Bescheid, wann ich die geplante Hochzeit, die ich hiermit absage, wieder in Erwägung ziehe.

Mit der Bitte um Verständnis
Bacher Renate

Hochzeit absagen wegen Streit

Liebe Eingeladene!

Wir haben euch zu unserer Hochzeit eingeladen und uns sehr darauf gefreut.
Doch gestern zerstörte eine grundlegende Meinungsverschiedenheit, die sich zwischen meinem Verlobten und mir auftat, meine Hochzeitspläne.

Es ist mir nicht möglich, solange diese Meinungsverschiedenheit besteht, zu heiraten. Im Wissen, dass nun zwischen Euch auch Meinungsverschiedenheiten auftreten werden, sage ich die geplante Hochzeit, für die ihr nun schon die Einladungen habt, ab!

Ja, ICH SAGE SIE AB!

Kommt also nicht! Ich gebe Euch Bescheid, wann und ob überhaupt diese Meinungsverschiedenheit sich auflöst. Schickt auch keine Ratschläge, Beileidsbekundungen und schon gar keine Beschimpfungen!

Ich lese keinen einzigen Brief, der von Euch kommt.

Die schon gekauften Geschenke tauscht um, spendet sie oder verwendet sie selber! Falls das alles nicht möglich ist, in letzter Konsequenz schmeißt sie über meinen Zaun. Ich werde mich, so es geht, erbarmen. Wenn es absolut nicht brauchbar ist, ich besitze einen Müllkübel.

Bleibt alle cool!

Trotzdem bleibe ich eure
Sybille Hauser

Hochzeit absagen wegen Schwangerschaft

Liebe Hochzeitsgäste!

Ihr habt meine Einladung zur Hochzeit erhalten und euch – so wie ich – bestimmt schon sehr darauf gefreut.

Auch mein zukünftiges Kind hat sich sicher gefreut, dass es offiziell nun Eltern bekommt.

Vor einigen Tagen war ich beim Arzt bei einer Routineuntersuchung. Es wurde festgestellt, dass ich als Mutter nun einige Zeit vorsichtshalber im Bett liegend verbringen soll.

Da sich eine Hochzeit ja schwerlich mit der Braut im Bett veranstalten lässt, bitte ich Euch um Verständnis, dass ich die geplante Hochzeit nun absage.

Ich kann sie nicht verschieben, da ich den Zeitpunkt meiner Bewegungserlaubnis noch nicht weiß.

Bitte kommt nicht vorbei, auch eine Haus-Hochzeit ist mir nicht möglich, da ich wirklich vom Arzt strikte Ruhe verordnet bekam. Meine Schwangerschaft ist wichtiger als eine Hochzeit. Ich bin eben schon vor der Hochzeits-Nacht schwanger geworden. Schließlich haben wir 2020. Da darf das sein!

Die Geschenke könnt ihr aufheben für die Geburt!

Mit aufrichtigem Dank für euer Verständnis verbleibe ich

Karin Müller

Hochzeit absagen wegen Todesfall 

Liebe eingeladene Hochzeitsgäste!

Wir alle haben uns auf das Hochzeitsfest gefreut.

Doch einer hat uns gestern verlassen. Er ist uns vorangegangen in eine andere Welt.

Wir alle sind erschüttert. Es ist mir nicht möglich, unter diesen Umständen ein Hochzeitsfest zu veranstalten und sage die geplante Hochzeit nun ab!

Wir sind beschäftigt mit der Trauerarbeit, mit Behörden und allem, was zu so einem tragischen Fall dazugehört.
Ich bin mir sicher, dass unser lieber Verstorbener auch gerne dabei gewesen wäre, aber aus einem Grund, den wir alle nicht kennen, musste er schon früher sich von dieser Welt verabschieden.

Ich kann Euch nun nicht zur Hochzeit, sondern zum Begräbnis einladen.
Wann die Hochzeit nun nachgeholt wird, kann ich Euch noch nicht mitteilen, ich weiß es einfach nicht.

Das Schicksal geht verschlungene Wege. Vielleicht lichtet sich der Nebel irgendwann und ich weiß, warum dies jetzt geschehen musste.
Bis dahin habt bitte Geduld und Verständnis.

Eure Mathilde Kugler

Hochzeit absagen wegen Trennung

Liebe Festgäste!

Ich wollte heiraten! Ja, ihr habt richtig gelesen – ich WOLLTE!

Wir haben uns getrennt! Ja genau – getrennt!

Seht es positiv – Scheidung kostet Geld, ist aufwändig, schmutzig.
So ist es kurz und schmerzlos schon vor der Hochzeit geschehen.

Deshalb: Keine Hochzeit, keine Glocken, kein Fest!

Wir haben uns und euch auch viel erspart. Denkt nur: Übersiedlung, Ausmalen, Kinderzimmer, Haushalt, Arbeit, Seitensprünge, Krankheit, Eifersucht, Versöhnung, Eheberatung. Das alles haben wir uns erspart. Sicher lebe ich nun gesünder und vermutlich dadurch auch länger.

Also, falls ihr es noch immer nicht wahrhaben wollt: Es gibt keine Hochzeit, dies ist die Absage derselbigen!

Ulli Kramer

Hochzeit absagen wegen Schwiegereltern

Liebe Hochzeitsgäste!

Unsere bevorstehende und geplante Hochzeit findet nun wegen meiner Schwiegereltern, die sie nun nicht mehr werden, nicht statt.

Die Schwiegereltern entpuppten sich als schwierige Eltern.

Diese Schwierigkeiten will ich nicht auf mich laden. Seht es so: Ich bin früh darauf gekommen.
Bitte, bitte, versucht nicht, mich umzustimmen.

Wenn es vorbestimmt ist, können wir die Hochzeit unter anderen Vorzeichen an einem fernen Datum nachholen. Bis dahin muss ich euch bitten, von Glückwünschen für die Hochzeit abzusehen. Es gibt nämlich diese geplante Hochzeit, für die ihr eingeladen seid, NICHT.

Wenn ihr unbedingt wollt, feiert mit den schwierigen Eltern, sie werden froh sein, dass ich nicht dabei bin. Ich feiere ohne Schwiegereltern, ohne Mann.

Diejenigen, die ohne schwierige Eltern mit mir feiern wollen, können ungezwungen kommen. Für jene, die nun nicht feiern wollen, freut euch mit euren Männern, Frauen, Schwiegereltern, Hunden und Katzen, Meerschweinchen, Papageien, und vor allem: Vergesst die Hochzeits-Einladung!

Bitte meldet euch spätestens bis Montag, den .. 2020, wenn ihr mit mir feiern wollt, ich reserviere einen Tisch im Café Sperl!

Michi