Vatertagskarte schreiben: Tipps & Mustertexte

Vatertagskarte schreiben

Wie formuliere ich eine Vatertagskarte? Diese Frage scheint pikanter zu sein als die Frage nach einer Muttertagskarte. Doch warum ist das so? Wir scheinen zu meinen, mit Herzen, Liebe und Danke kämen wir bei den Vätern nicht so gut an. Allerdings ist das weit gefehlt. Wir müssen es vielleicht nur etwas knackiger formulieren. Etwas mehr darauf eingehen, wie unser Papa so ist. Ist er Sportsfan? Dann können wir entsprechende Metaphern nutzen. Wenn er gerne Poesie genießt, sind reimende Verse angebracht und so weiter.

Hier kommen ein paar Grundsätze zum Formulieren einer gelungenen Karte zum Vatertag. Außerdem beantwortet dieser Text die wichtigsten drei Fragen zum Vatertag.

Übersicht

  1. Die Anrede der Vatertagskarte formulieren
  2. Die Einleitung der Vatertagskarte schreiben
  3. Der Hauptteil der Vatertagskarte schreiben
  4. Einen Schlusssatz formulieren
  5. Häufige Fragen

Die Anrede der Vatertagskarte formulieren

Lieber Papa, Hallo Papa oder doch lieber etwas mit dem Wort Vater? Vermeide diese Fallen und beginne die Karte ganz persönlich. Sprich den Papa so an, wie er in der Familie auch genannt wird, Dad, Paps, Paaaaaaapi – hier ist alles erlaubt. Rechtschreibung und Grammatik treten hinter der Intention zurück.

Der nächste grobe Schnitzer lauert direkt hinter der Anrede: Wer möchte schon lesen „hiermit wünsche ich Dir“. Also besser beginnen mit „weil heute“ oder „zu Deinem“, „zum Vatertag“ und ähnliche Varianten.

Verschiedene Anreden als Vorlage

  • Im letzten Jahr war es so cool, als Du mit uns … unternommen hast.
  • Wir vergessen nie, wie Du … unsere Familie gerettet hast/den Ausflug/den Tag… Außerdem lachen wir immer noch über den … Witz, den Du uns erzählt hast.
  • Weißt Du noch, wie Du uns … beigebracht hast? Wir können das jetzt alleine.
  • Und wegen dieser und noch viel mehr Sachen lieber [Kosename für Papa] möchten wir/ich Dir zum Papatag …

Die Einleitung der Vatertagskarte schreiben

Es geht nicht darum, die Karte so lang zu schreiben, wie drauf passt oder darum, in einem Satz auszusagen, was alles für Wünsche zum Vatertag da sind.
Also bitte hier nicht hetzen. Häufig liest sich die Einleitung nämlich so, als sei es schon die gesamte Grußkarte.

Besser ist es, mit ein paar tollen Erinnerungen zu beginnen oder eine Geschichte zu erzählen. Etwa, was an Papa so toll ist oder vielleicht, auf welches Ereignis sich mit dem Vater so gefreut wird.

Männer verstehen Lob oft besser, wenn ihnen aufgezeigt wird, was sie alles für die Familie tun. Heute ist die perfekte Chance. Die Einleitung könnte auch so aussehen:

Verschiedene Einleitungen als Vorlage

Lieber Paps,

Weißt Du noch ….

  • Du bist der Mann, der Gummibärchen verdienen geht und auch wenn ich Dich immer ganz dolle vermisse oft [absichtlich kindliche Grammatik], weiß ich, Du machst das alles nur für mich.
  • Du bist der Nationaltrainer unserer Familie, Du weißt immer genau, welche Aufstellung das Spiel gewinnt und eigentlich bist Du aber auch der Torwart und der Stürmer. Schiedsrichter ist aber Mama. Auf jeden Fall geht ohne Dich kein Spiel, kein gar nichts.

Der Hauptteil der Vatertagskarte schreiben

Hier ist Platz, für den Papa einmal richtig auszuholen. Das kann ein Lob sein, aber hier könnte auch das Geschenk offenbart werden. Vor allem, wenn es sich um einen tollen Ausflug handelt.

Fälschlicherweise finden sich im Hauptteil oft Phrasen, die wenig persönlichen Mehrwert für den armen Papa haben. Das hat er besser verdient.
Deshalb können Kinder hier auch den Platz nutzen, um etwa zu in Worten den Tag für Papa auszumalen.

Eine andere Option ist es, einen Wortlosen Mittelteil zu wählen und dafür Bilder einzukleben oder wenn es keine gibt, Visualisierungen Mithilfe von Schnipseln aus Katalogen zu basteln.

Verschiedene Hauptteile als Vorlage

  • Heute ist ja Papatag, deshalb haben wir jetzt erst einmal Bacon gebraten. Danach Papa, wollen wir mit Dir Fußballspielen und wir haben super leckere Wurst zum Grillen besorgt. Du musst heute nicht alleine den Grill sauber machen.
  • Für Dich haben wir uns heute ausgedacht…
  • Als Geschenk zum Vatertag haben wir für Dich…

Einen Schlusssatz formulieren

Was gehört ans Ende einer Vatertagskarte? Auf jeden Fall nicht “ Dein Sohn/Deine Tochter“. Es muss, genau wie bei allen anderen Teilen ein persönlicher Touch zu spüren sein. „Ich habe Dich sehr lieb Papa!“, ist eine Option.

Was auf jeden Fall vermieden werden sollte ist das reine Unterschreiben der Karte ganz ohne echten Schlusssatz oder Gruß. Es geht aber noch viel persönlicher und individueller und zwar mit der Methode:

Verschiedene Schlussätze als Vorlage

„[…] und dafür liebe ich Dich besonders!“

Alternativ:

  • Genug jetzt der Worte Papa. Lass uns schnell in Deinen coolen Vatertag starten.
  • Papa, ich wünsche Dir heute viel Spaß bei deinen Freunden und freue mich schon jetzt darauf, wenn Du mich mitnehmen kannst, wenn ich groß bin.
  • Papa, ich habe Dich so lieb, das passt alles gar nicht auf die Karte.
  • So Papa, genug Tränendrüse. Lass uns zusammen Vatertag feiern!


Auch Interessant:
Sprüche für Papa
Vatertagssprüche
– Dankessprüche für Papa
– Vatertagsgrüße
– Vatertagskarte Text
– Lustige Vatertagssprüche
– Vatertagssprüche von Kindern

Häufige Fragen

Was schenkt man am Vatertag?

Kleine Kinder schenken Bilder und selbst Gebasteltes. Typische Vatertagsgeschenke wie Biere aus fremden Ländern, die Flasche Schnaps kommen ebenfalls noch immer gut an. Ganz besonders wird es für den Papa aber, wenn eine Unternehmung in der Geschenkkarte lauert. Etwa ein Stadionbesuch, ein Konzert oder eine gemeinsame Klettertour, Kanuausflug…Action-begeisterte Väter freuen sich sicherlich auch, wenn sie mit ihren Kindern über die freien Tage Zelten und Angeln gehen können. Egal, wie die Auswahl ausfällt, persönlich muss es sein.

Was unternimmt man am Vatertag?

Sollte keine Unternehmung als Geschenk geplant sein, teilt sich die Nation in wohl zwei Fraktionen: die Vatertagstrinker und die Familienurlauber. Immer häufiger entscheiden sich die Männer, mit ihren Familien einen Kurztrip zu unternehmen, beliebt sind Fahrradtouren, Minigolfen oder ein Ausflug in den Zoo oder Vergnügungspark. Grillen steht ebenfalls auf der To-do Liste an Vatertag.

Ist Vatertag ein gesetzlicher Feiertag?

Nein. Vatertag selber ist kein gesetzlicher Feiertag. Da er aber auf Christi Himmelfahrt fällt, welcher selbst ein gesetzlicher Feiertag ist, ist stets an Vatertag frei.